1. Anwendungsbereich

Dem Vertragsverhältnis liegen unsere AGB zugrunde. Eventuell bestehende Geschäftsbedingungen unseres Vertragspartners gelten nicht. Die AGB gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte zwischen den Vertragspartnern, ohne dass es eines erneuten Hinweises auf die AGB bedarf.

 

2. Anreisezeit

Anreisezeit ist 14 bis 18 Uhr. Gäste, die vor 14 Uhr eintreffen, werden ihr Zimmer so früh wie möglich beziehen können, müssen aber unter Umständen eine kurze Wartezeit in Kauf nehmen. Abreisezeit ist bis 11 Uhr.

 

3. Optionen

Optionsdaten sind für beide Vertragspartner bindend. Das Hotel behält sich das Recht vor, Im Falle einer nicht fristgerechten Wahrnehmung einer eingeräumten Option die reservierten Zimmer und Funktionsräume anderweitig zu vermieten.

 

4. Preiserhöhungsvorbehalt

Leistungen und Tarife werden von den Direktionen frei festgelegt und können nach Vertragsabschluss dann modifiziert werden, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Erbringung der Leistung mehr als 120 Tage beträgt.

 

6. Wertgegenstände

Der Kunde oder Besucher trägt das alleinige Haftungsrisiko für Gegenstände oder Materialien, die er in allgemein zugänglichen Räumen des Hotels, in den technischen Einrichtungen oder in Konferenzräumen des Hotels hinterlassen hat. Für Wertgegenstände, die frei im Zimmer liegen bleiben wird keine Haftung übernommen. Ein Hotelsafe steht an der Rezeption zur Verfügung.

 

7. Zimmerstornierungen

Eine Zimmerstornierung, auch teilweise, ist nur innerhalb von 31 Tagen vor der vereinbarten Anreise kostenfrei möglich. Bei späterer Stornierung berechnet das Hotel 80% des Zimmerpreises, sofern nicht der Nachweis geführt wird, dass das Zimmer anderweitig vermietet werden konnte.

 

8. Zahlungen der Rechnungen

Die Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt zahlbar. Nach Ablauf dieser Frist wird das Kundenkonto mit Verzugszinsen in Höhe von 1% pro Monat belastet. Der Kunde ist im Falle des Nachweises eines höheren Schadens durch das Hotel verpflichtet, diesen auszugleichen.

 

9. Leistungsvorbehalt

Das Hotel kann ohne Begründung jegliche Bestellnahme, jede Reservierung oder andere Leistung, die auszuführen oder fortzuführen ist, von der gesamten oder teilweisen Begleichung der Beträge abhängig machen, die ihm geschuldet werden, in Form von Anzahlung, Abschlagszahlung oder Gesamtzahlung, selbst wenn diese als Vorleistung zu erbringen sind.

 

10. Nebenabreden, Schriftformklausel

Mündliche oder schriftliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt für den Verzicht auf das Schrifterfordernis.

 

11. Gerichtsstand

Gerichtsstand für Vollkaufleute und für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie für Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Sitz der Hotelgruppe.

Ergänzende Geschäftsbedingungen für Seminare

 

12. Jede Reservierung wird erst mit Erhalt unserer detaillierten Bestätigung, die wiederum vom Kunden gegenzuzeichnen ist, garantiert.

 

13. Die Teilnehmerzahl muss mindestens 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung bestätigt werden, Abweichungen von maximal 5% nach unten oder oben am Beginn der Veranstaltung werden akzeptiert. Bei unter- bzw. Überschreiten von der Maximalabweichung wird die Leistung wie im Falle der Stornierung behandelt.

 

14. Jede Reservierung gilt erst mit Erhalt einer Anzahlung von 30% der Gesamtsumme als bestätigt.

 

15. Die angegebenen Preise gelten für 5 Monate nach Abgabe unseres Angebotes. Nach Ablauf dieses Zeitraumes können die Preise ohne Ankündigung einer Änderung unterliegen. Es gelten dann die am Tag der Veranstaltung gültigen Preise.

 

16. Die Anzahl der Gedecke muss spätestens 3 Arbeitstage vor dem Tag der Veranstaltung bestätigt werden. Sie dient als Grundlage für die Rechnungslegung. Eine Abweichung von 140% nach oben oder untern wird akzeptiert.

 

17. Anbringen von Dekorationen oder sonstigen Gegenständen ist ohne Zustimmung des Hotels nicht gestattet. Für die Beschädigungen der Einrichtung oder des Inventars, die bei dem Auf- und Abbau oder / und während der Veranstaltung verursacht werden, haftet der Veranstalter / Besteller ohne Verschuldensnachweis.

 

18. Das Hotel lehnt jegliche Verantwortung für Schäden jedweder Art ab, im besonderen Schäden, die durch Brand und/oder Diebstahl bedingt sind und die nicht durch Verschulden des Hotels entstanden sind. Im Falle von Ausstellungsveranstaltungen und Seminaren ist den Gästen zu empfehlen, eine Versicherung abzuschließen, die eventuelle Schäden an ihren Ausstellungsgütern innerhalb der Räumlichkeiten abdeckt.

 

19. Alle Musikveranstaltungen müssen vom Kunden vorab der GEMA gemeldet werden. Das Hotel wird vom Kunden bezüglich Forderungen der GEMA, die aus unerlaubter Nutzung der Rechte der GEMA Dritten entstanden sind, freigestellt.

 

20. Es gelten die Allgemeinen Zahlungsbedingungen. bei Banketten ist jeder Betrag bis zu 130 EUR bei Reservierung vollständig zahlbar.

 

21. Gruppenpreise gelten ab einer Mindestzahl von 15 Personen. Für eine Gruppe mit weniger als 15 Personen gelten die kommissionsfähigen offenen Preise für Einzelreisende.

 

22. Reservierungen sind schriftlich zu bestätigen. Seriengruppen werden mit der Unterschrift eines Vertrages bestätigt. Punktuelle Gruppen werden 45 Tage vor Ankunft der Gruppe bestätigt. Die endgültige Namensliste der Mitglieder der jeweiligen Gruppe muss dem Hotel bis 14 Tage vor Ankunft mitgeteilt werden.

 

23. 50% der Rechnungssumme für die jeweilige Gruppe wird bei Unterschrift des Vertrages bezahlt. Die Anzahlung wird von der Schlussrechnung abgezogen. Des weiteren gilt, dass jede Reservierung erst nach Erhalt von 50% Anzahlung auf den Rechnungsbetrag vor Anreise der Gruppe als endgültig bestätigt gilt.

 

24. Die Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt zu begleichen. Nach Ablauf dieser Frist werden Verzugszinsen in Höhe von 1% pro Monat für jeweils angefangene 30 Tage fällig. Das Hotel kann aber jederzeit ohne Begründung die Zahlung der Rechnung bei Abreise der Gruppe verlangen.

 

25. Alle neben den üblichen Vertragsleistungen bestehenden Kosten wie Telefon, Bar etc., soweit es im Vertrag nicht anders geregelt ist, sind bei Abreise von jedem Teilnehmer selbst zu bezahlen.